Facebook Facebook

Projektwoche 2016

 “Flieg mit uns zu den Sternen”


sam_1257


sam_1203

sam_1234 sam_1272

sam_1380

sam_1499

sam_1500 sam_1508

sam_1579

Weltraumreporter

Wir, als Weltraumreporter (Janne, Frederik und Julian), haben uns mit einer spannenden Mission beschäftigt. Die hat mit der folgenden Person zu tun.

Christiane Heinicke

Seit drei Jahren beschäftigt sie sich viel mit Raumfahrt. Christiane ist auch eine Marsexpertin. Deswegen hat sie auch ein Marsexperiment an einem Vulkan in Hawaii durchgeführt. Dort hat sie ein Jahr lang in einer Kuppel gewohnt. Sie durfte während des Jahres nur mit einem Raumanzug rausgehen. Außerdem konnte sie nur Trockenfutter essen. Sie hatte wenig Kontakt zur Außenwelt.

Wir haben ihr per E-Mail viele Fragen gestellt, die sie auch beantwortet hat. Hier ist das Interview:

Wissen Sie in etwa, in wie vielen Jahren man auf dem Mars wohnen kann?

 Antwort: Ich hoffe, dass es nur noch etwa 20 Jahre dauern wird, bis Menschen auf dem Mars landen werden und dort wohnen können. Das klingt zwar viel, ist aber eigentlich gar nicht so lange, wenn man bedenkt, welche Probleme bis dahin noch gelöst werden müssen. Ich bin mir sicher, dass ihr die Landung erleben werdet, vielleicht seid ihr selbst oder eure Klassenkameraden ja sogar dabei :).

Was wissen Sie über schwarze Löcher?

 Antwort: Ich weiß, dass sie schwarz sind, weil ihre Anziehungskraft so unvorstellbar groß ist, dass sie selbst Lichtstrahlen nicht mehr herauslassen. Und ich weiß, dass ich nie einem begegnen möchte, weil ich das wohl nicht überleben würde. Zum Glück gibt es keines in der Nähe unseres Planeten, ich brauche vor Ihnen also keine große Angst zu haben.

 Glauben sie, dass es Leben im Weltraum gibt?

Antwort: Davon bin ich überzeugt. Allerdings denke ich bei Lebewesen außerhalb der Erde vor allem an Mikroben, also winzig kleinen Lebewesen, die auch unter Bedingungen leben können, die für uns Menschen tödlich wären: in extremer Kälte, großer Hitze, in Säure, oder ohne Sauerstoff.

Mit wie vielen Jahren haben sie ihr erstes Raumfahrtexperiment durchgeführt ?

 Antwort: Ich habe erst vor drei Jahren angefangen mich intensiv mit dem Leben auf dem Mars zu beschäftigen. Allerdings wusste ich schon in der dritten Klasse, dass der höchste Berg des Sonnensystems auf dem Mars steht, und wenig später habe ich die Bahn des Mondes genau aufgezeichnet.

 Glauben sie, dass es Außerirdische gibt ?

 Antwort: Ja und nein. Ich glaube, dass es Wesen gibt, die fernab der Erde leben. Aber ich bezweifle, dass die so aussehen wie in Filmen.

 In wie vielen Jahren, glauben Sie, gibt es eine Weltraumbasis auf dem Mars?

 Antwort: Ich hoffe, in etwa zwanzig Jahren. Die wird dann aber anfangs nur sehr klein sein, und nur wenige Menschen beherbergen. Doch wenn dort erst einmal Menschen wohnen, können die anderen Menschen helfen, ebenfalls auf dem Mars zu wohnen.

 Können Tiere auf dem Mars überleben?

 Antwort: Das kommt darauf an. Wenn wir heute zum Beispiel einen Hund schutzlos auf dem Mars aussetzen würden, würde er innerhalb von wenigen Minuten sterben. Wenn wir ihm aber auf dem Mars ein großes Heim bauen – das nennt sich dann Habitat –, dann kann auch der Hund auf dem Mars überleben. Das ist ein wenig wie bei Menschen, die im hohen Norden leben: Ohne warme Bekleidung und ein warmes Haus könnten diese Menschen auch nicht überleben, obwohl sie doch auf der Erde sind.